Die Domtürme 1866. Fotograf: Martin Kraus © Kustsammlungen des Bistums Regensburg

150 Jahre Vollendung der Regensburger Domtürme

Kaum noch vorstellbar, dass der Regensburger Dom gut 350 Jahre lang keine Turmspitzen hatte. Um 1520 waren nach 250 Jahren Bauzeit die Kräfte und das Geld für das Gemeinschaftsprojekt von Stadt und Kirche erschöpft. Erst um 1800 begann sich in die Einstellung zum Mittelalter wieder zu ändern. In romantischer Verklärung entdeckte man die Gotik als „große deutsche Zeit“ neu und schöpfte aus der Geschichte neues Selbstbewusstsein. Wesentlichen Anteil daran hatte König Ludwig I., der Bayern von 1825 bis 1848 regierte. Er lässt zunächst alle nicht-gotischen Einbauten in seinem Dom (seit 1810 ist der Dom Eigentum Bayerns) entfernen. Mit der Gründung eines Dombauvereins und großzügigen königlichen Stiftungen konnten schließlich die Domtürme zwischen 1859 und 1869 vollendet werden. Seitdem ragen die 105 Meter hohen Türme in den Himmel.

Bistum und Stadt Regensburg zusammen mit dem Freistaat Bayern als Eigentümer des Doms feiern dieses Jubiläum mit einer Ausstellung Zwei Türme für den König im Regensburger Diözesanmuseum St. Ulrich ( 30. Mai bis 29. September 2019). Die Ausstellung befasst sich mit der Entwicklungsgeschichte der Domtürme, angefangen von der Idee, über die Planung, bis hin zur Ausführung des Bauprojektes. Eine Ausstellung Blickpunkt Dom an mehreren Standorten in der Altstadt lässt die Entstehungsgeschichte des Turmbauprojektes lebendig werden. Am 30. Juni 2019 schließt sich nach dem Festgottesdienst um 10:00 Uhr im Dom St. Peter ein Domfest an im Rahmen des Regensburger Bürgerfests.

Den zeitgenössischen Akzent setzt die Installation Souvenir, Souvenir?! 2019 von Ottmar Hörl, einem der bedeutendsten deutschen Konzeptkünstler: 15. September bis Sonntag, 29. September 2019 (Bitte beachten Sie die aktualisierten Termin!) zeigt er auf dem Neupfarrplatz fünfhundert Mal den Dom St. Peter in Farbe gegossen.

Die Jubiläumsfeiern finden ihren Abschluss mit der Dom-Illumination La cathédrale magique: vom 22. bis 27. September 2019 taucht der französischer Lichtkünstler Benoir Quero in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt Regensburg den Dom jeweils um 19:30 Uhr, 20:30 Uhr und 21:30 Uhr in leuchtende Farben.

Zwei Türme für den König

Ausstellung im Museum St. Ulrich

In vier Kapiteln zeigt die Ausstellung die Geschichte der Regensburger Domtürme von der Idee über die Planung und Ausführung bishin zur Restaurierung mit teilweise noch nie in der Öffentlichkeit gezeigten Exponaten. Zeitgenössische Positionen ergänzen die Präsentation.

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag, 11:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag bis 19:00 Uhr
Sonntag/Feiertag, 12:00 bis 17:00 Uhr
Eintritt frei

Öffentliche Führungen

Donnerstag, 22. August, 17:30 Uhr
Samstag, 31. August, 14:00 Uhr
Donnerstag, 5. September, 17:30 Uhr
Samstag, 14. September, 14:00 Uhr
Donnerstag, 19. September, 17:30 Uhr
Samstag, 28. September, 14:00 Uhr

Gebühren

6 € / 4 € (ermäßigt)
Kinder bis 16 Jahre frei

Treffpunkt und Ticketverkauf

Infozentrum DOMPLATZ 5

Blickpunkt Dom

Stelen-Ausstellung in der Stadt Regensburg

An neun Standorten in der Altstadt sowie vier Standorten außerhalb der Altstadt von Regensburg weisen Stelen auf die Vollendung der Domtürme hin. Bilder aus früheren Jahrhunderten und erklärende Texte zeigen den Dom vor seiner Vollendung und öffnen so ein Fenster in die Geschichte des Dombaus.

Führungen zu Fuß

(Altstadt, Stadtamhof und Unterer Wöhrd)
Samstag, 24. August, 14:00 bis 16:00 Uhr
Samstag, 7. September, 14:00 bis 16:00 Uhr

Gebühren

8 € / 6 € (ermäßigt)
Kinder bis 16 Jahre frei

Treffpunkt und Ticketverkauf

Infozentrum DOMPLATZ 5

Anmeldung

Tel: (0941) 597-1662 oder → E-Mail

Führungen mit dem Fahrrad

(Altstadt, Stadtamhof, Dreifaltigkeitsberg, Westendstraße, Prüll, Altstadt)
Samstag, 21. September, 14:00 bis 17:00 Uhr

Gebühren

10 € / 8 € (ermäßigt)

Treffpunkt und Ticketverkauf

Infozentrum DOMPLATZ 5

Anmeldung

Tel: (0941) 597-1662 oder → E-Mail

Hinweis

Bitte bringen Sie Ihr eigenes und verkehrstüchtiges Fahrad mit. Der Weg weist erhebliche Steigungen auf!

Downloads

Zwei Flyer informieren über die Jubiläums-Veranstaltungen sowie über die Stelenausstellung:

→ Jubiläumsprogramm (Übersicht)
→ Blickpunkt Dom (Stelenausstellung)